Please, choose your language

English | Français | Deutsch | Norsk

+800 41 42 42 42

+36 20 2748 618

    Warum ist Mundhygiene so wichtig?

    Gute Mundhygiene ist sehr wichtig, nicht nur zum Schutz unserer Zähne. Es ist auch wichtig, andere gesundheitliche Probleme oder schwere Krankheiten zu vermeiden.

    Regelmäßiges Zähneputzen (mindestens zweimal täglich, morgens und abends), Zähneputzen mit der richtigen Technik und die Anwendung von sorgfältig ausgewählten Zahnpflegeprodukten (Zahnpasta, Mundwasser) und Geräten (Zahnbürste, Zahnseide) tragen und Mundwassers  zu benutzen führen zur Erhaltung eines gesunden Mundhygiene.

    Wie kann man Ihre Mund gesund halten?

    Erhaltung und Kontrolle der Mundhygiene ist möglich mit Hilfe der richtigen Zahnputztechnik, weiche Zahnbürste, Zahnseide und regelmäßige zahnärztliche Untersuchung (halbjährlich).

    Es ist ratsam, die Zähne mindestens zweimal am Tag zu putzen. Halten Sie Ihre Zahnbürste in einem 45-Grad-Winkel, zeigen Sie auf den Zahnfleischsaum und verwenden Sie sanfte, kreisende Bewegungen. Wenn es möglich ist, waschen Sie Ihre Zähne auch nach dem Mittagessen. Das Zähneputzen sollte mindestens 2 Minuten dauern. Es wird dringend empfohlen, jeden Monat eine neue Zahnbürste zu verwenden.

    Was ist Zahnseide und warum ist es wichtig?

    Zahnseide hilft, Plaque von Ihren Zähnen (die Bereiche, die eine Zahnbürste nicht vollständig erreicht) effektiv zu entfernen. Es ist wichtig, die Zahnseide straff zwischen den Daumen und den Zeigefingern zu halten und dann vorsichtig nach oben und unten zu schieben. Die gleiche Hin- und Herbewegung muss die Zahnseide von den Zähnen des Patienten weg und weg bringen. Zahnseide ist wichtig für gute Mundhygiene, aber seien Sie immer vorsichtig und versuchen Sie nicht, das Zahnfleisch zu beschädigen. Wenn Sie das nächste Intertentium in die Hand nehmen, verwenden Sie immer eine saubere Zahnseide, damit das Intertentium nicht mit Plaque aufgefüllt wird.

    Krankheiten verursacht durch schlechte Mundhygiene

    Sie würden nicht denken, dass es einen nachweisbaren Zusammenhang zwischen unzureichender Mundhygiene und bestimmten Krankheiten gibt.

    Herz-Kreislauf-Erkrankungen

    Nach wissenschaftlichen Untersuchungen kann der Zusammenhang zwischen schlechter Mundhygiene und Herzerkrankungen festgestellt werden. Dementsprechend ist das gleiche Bakterium im Hintergrund der Parodontitis ,wie im Falle einer Herzerkrankung.

    Bauchspeicheldrüsenkrebs

    Nach Untersuchungen der Harvard-Universität liegt das Risiko, an Bauchspeicheldrüsenkrebs zu erkranken, bei Patienten mit Zahnfleischerkrankungen über 60% höher als bei Patienten mit gesunden Zähnen und Mundhygiene.

    Lungenentzündung

    Patienten (meist ältere Menschen), die ihre Zahnprothesen für die Nacht nicht nehmen aus, werden stark an bakteriellem Wachstum mitwirken, was schließlich zu einer Lungenentzündung führen kann.

    Schwangerschaftsvergiftung

    Die Aufrechterhaltung einer gesunden Mundhöhle und eines gesunden Zahnfleisches während der Schwangerschaft ist von großer Bedeutung, da Untersuchungen an Frauen in der Schwangerschaft durchgeführt wurden, bei denen mehr als 60% der Fälle durch eine Parodontitis verursacht wurden.

     

    Schließlich scheint es keine gute Idee, das Bürsten zu überspringen und ins Bett zu fallen am Ende eines langen Tages , oder?

    Schlagwörter: , ,
    Nachricht hinterlassen

    Durch die fortgesetzte Nutzung der Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website werden so gestellt „die Cookies zu zulassen“, so dass Sie das beste mögliche browsing Erlebnis erfahren können. Wenn Sie fortfahren, diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder klicken Sie "Accept" unten dann erklären Sie sich mit diesen.

    Close